Das Geschäft mit Viagra im Internet – Viele Scharlatane unterwegs

Medikamente Online

Aus Scham vor einem persönlichen Arztbesuch bei Errektionsstörungen, kommt es schnell in den Sinn, sich einfach Viagra über das Internet zu beschaffen. Im Internet gibt es zahlreiche Angebote um an Viagra zu gelangen. Leider sind die Bezugsquellen nicht immer seriös, häufig illegal und manchmal sogar gefährlich!
Der Online Handel mit Viagra boomt. Verschiedene Internetseiten bieten Online-Behandlungen an. Einfach nur einen Fragebogen ausfüllen, bei passenden Indikatoren stellt ein Arzt über das Internet das passende Rezept aus. Dieses wird dann über eine Online-Apotheke eingelöst. Ohne mit einem Arzt persönlich geredet zu haben, wird das Viagra ganz bequem bis nach Hause geschickt.
Aber ist dies seriös und erlaubt? In Deutschland sind reine Online-Behandlungen verboten. Sie sind nur zulässig, wenn der behandelnde Arzt, seinen Patient im Vorfeld einmal persönlich Untersucht hat. In anderen EU-Ländern wie Großbritannien ist diese Behandlungsform jedoch zulässig. Nach der EU-Patientenmobilitätsrichtlinie ist es EU-Bürgern gestattet, sich im EU-Ausland behandeln zu lassen. Zugelassene Medikamente dürfen ebenfalls in EU-Online Apotheken bestellt werden. Somit ist es Möglich, sich Online von einem Arzt in Großbritannien behandeln zu lassen, und im Anschluss ganz einfach sein Medikament, über eine EU-Online Apotheke zu bestellen. Seriöse Online Apotheken erkennt man an dem EU-Sicherheitszertifikat und das diese keine verschreibungspflichtigen Medikamente, rezeptfrei Anbieten.

Vorsicht vor rezeptfreien Online Apotheken!
Auf den boomenden Viagra Online Handel sind auch unseriöse Anbieter aufmerksam geworden. Es gibt viele Websites, die anbieten, Viagra ganz einfach ohne Rezept zu bestellen. Diese Seiten geben sich als Viagra Online Apotheke aus. Für einen Leien sehen diese Seiten völlig vertrauenswürdig aus. Doch sie sind alles andere als sicher und vertrauenswürdig. Da Viagra ein verschreibungspflichtiges Medikament ist, darf es nicht Rezeptfrei angeboten und verkauft werden.
Niemand kann Garantieren was man überhaupt kauft. Es ist durchaus Möglich, gepanschte Medikamente zu erhalten. Diese können aus ganz anderen Inhaltsstoffen bestehen, dessen Wirkung niemand kennt. Es ist Fraglich ob das Risiko, gepanschte Medikamente zu kaufen und somit die Gesundheit oder sogar unter Umständen das Leben aufs Spiel zu setzen, es Wert ist. Ungewiss ist auch wie und wo die Medikamente produziert wurden. Es gibt Berichte darüber, wie Medikamente in Garagen zusammen gemischt werden, und so zudem mit Schmutz verunreinigt sind.
Will man auf der sicheren Seite sein, für kein Weg an einem persönlichen Arztbesuch vorbei. Auch wenn es große Überwindung kostet, mit einer fremden Person über sein Problem zu reden, wird dies die vernünftigste Entscheidung sein. Nur ein Arzt kann im direkten Gespräch über die Möglichen Nebenwirkungen, sowie Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten aufklären. Oftmals kann ein Facharzt sogar über alternative Behandlungsmöglichkeiten aufklären.

This entry was posted in Allgemein and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.